NEWS

Alle News

KAUFRECHT

Ferenschild-Entscheidung EuGH: Verkürzung der zweijährigen Verjährungsfrist unzulässig

ZIVILRECHT

Keine Kundenzufriedenheitsbefragung per Mail

STEUERRECHT

BFH Zweifel an Zinshöhe für Nachzahlungszinsen

GESELLSCHAFTSRECHT

Einwurf-Einschreiben ist ein eingeschriebener Brief

STEUERRECHT

Vermieter kann neue Einbauküche auf 10 Jahre abschreiben

News

KAUFRECHT

Der EuGH hat mit dem Urteil Ferenschild vom 13.07.2017 -C-133/16- entschieden, dass bei gebrauchten Sachen eine vertragliche Verkürzung der zweijährigen Verjährungsfrist unzulässig ist. Das bedeutet, dass § 476 Abs. 2 BGB europarechtswidrig ist. Eine Gesetzesänderung wird vorbereitet, wann das neue Gesetz kommt, ist ungewiss. 

Die europäische Verbrauchsgüterkaufrichtlinie unterscheidet zwischen Haftungsfrist und Verjährungsfrist. Das deutsche Recht kennt diese Unterscheidung nicht. Haftungsfrist ist der Zeitraum, in dem der Mangel an der Sache in Erscheinung treten muss. Dieser Zeitraum kann auf ein Jahr verkürzt werden. Verjährungsfrist ist der Zeitraum, in dem der Mangel geltend gemacht wird. Dieser Zeitraum beträgt zwei Jahre und darf nicht verkürzt werden. 

Dies hat vor allem Bedeutung für den Gebrauchtwagenhandel. Händler sollten ihre Vertragsmuster ändern und nur die Haftungsfrist auf ein Jahr verkürzen. Verbraucher sollten bedenken, dass sie ihre Ansrprüche auch nach Ablauf der verkürzten Verjährungsfrist noch durchsetzen können, bis Ablauf der zweijährigen Verjährung. 

schließen

ZIVILRECHT

Keine Kundenzufriedenheitsbefragung per Mail

weiterlesen

STEUERRECHT

BFH Zweifel an Zinshöhe für Nachzahlungszinsen

weiterlesen

GESELLSCHAFTSRECHT

Einwurf-Einschreiben ist ein eingeschriebener Brief

weiterlesen

STEUERRECHT

Vermieter kann neue Einbauküche auf 10 Jahre abschreiben

weiterlesen

ARBEITSRECHT

Kein zweiter "Emmely"-Fall, 40 Jahre Betriebszugehörigkeit schlagen Einkaufen während der Arbeitszeit

weiterlesen

STEUERRECHT

vergünstigte Nutzung Fitness-Studio für Arbeitnehmer steuerfrei

weiterlesen

STEUERRECHT

Steuerhinterziehung eines Erben wirkt auch für den unwissenden Miterben

weiterlesen

STEUERRECHT

Briefkastenfirma berechtigt zum Vorsteuerabzug

weiterlesen

PATIENTENVERFÜGUNG

Anforderungen an eine wirksame Patientenverfügung

weiterlesen

MIETRECHT

Keine Frist bei fristloser Kündigung im Wohnraummietrecht

weiterlesen

STEUERRECHT

Vorsteuerabzug bei beabsichtigter Unternehmensgründung

weiterlesen

STEUERRECHT

Sind negative Zinsen privater Kapitalanleger abziehbar?

weiterlesen

STEUERRECHT

ESt-Nachzahlung ist Nachlassverbindlichkeit

weiterlesen

STEUERRECHT

Schönheitsreparaturen sind anschaffungsnaher Aufwand

weiterlesen

STEUERRECHT

Vorsteuerabzug nur bei ordnungsgemäßer Rechnung - Vorlage beim EuGH

weiterlesen

STEUERRECHT

Häusliches Arbeitszimmer - keine Aufteilung bei gemischt genutzten Räumen, 2 Urteile des BFH

weiterlesen

SOZIALRECHT

Sozialversicherungspflicht von Geschäftsführern - BSG erschwert Ausnahmen

weiterlesen

STEUERRECHT

Steuererklärung - Versorgung + Betreuung von Haustieren als haushaltsnahe Dienstleistung begünstigt

weiterlesen

STEUERRECHT

Keine Ausweitung der Gewerbesteuer geplant

weiterlesen

MIETRECHT

Schönheitsreparaturen - BGH stärkt Rechte von Mietern

weiterlesen

STEUERRECHT

Benzinkosten für private Fahrten mit Firmenwagen sind Werbungskosten

weiterlesen

STEUERRECHT

Freiberufler aufgepasst, wann droht Gewerbesteuerpflicht

weiterlesen

STEUERRECHT

Steuererklärung, Scheidungskosten abziehbar

weiterlesen

STEUERRECHT

Doppelbelastung von Handwerkerleistungen mit Umsatzsteuer und mit Grunderwerbssteuer zulässig

weiterlesen

ARBEITSRECHT

Kündigungsschutz während der Pflegezeit

weiterlesen

ARBEITSRECHT

Elternzeit NEU für die ab dem 01.07.2015 geborenen Kinder

weiterlesen

ARBEITSRECHT

Arbeitgeber darf Ausweis von Mitarbeitern kopieren und speichern

weiterlesen

STEUERRECHT

Aufwendungen für Winterdienst und Hausanschluss sind steuerbegünstigte Handwerkerleistungen

weiterlesen

ARBEITSRECHT

Kündigung in Unkenntnis der Schwangerschaft ist keine Diskriminierung

weiterlesen

STEUERRECHT

Abzug Aufwendungen für ein Studium als Werbungskosten oder Betriebsausgaben

weiterlesen

STEUERRECHT

Übernahme von Bußgeldern durch den Arbeitgeber ist Arbeitslohn

weiterlesen

STEUERRECHT

Nachträgliche Werbungskosten bei Vermietung und Verpachtung

weiterlesen

RECHT

Eine Verbrauchsabrechnung nach Schätzwerten ist zulässig, wenn der Netzbetreiber oder Grundversorger das Grundstück oder die Räume des Kunden nicht betreten kann.

weiterlesen

STEUERRECHT

Die Berichtigung zu hoch vorgenommener AfA erfolgt bei Gebäuden durch eine lineare Abschreibung des Restwertes auf die Restnutzungsdauer.

weiterlesen

RECHT

Beurlaubung von Mitarbeitern

weiterlesen