NEWS

Alle News

GOOGLE OPTIMIERUNG NICHTIG

Vertrag über die Optimierung bei Google und AdWords nichtig

PATIENTENVERFÜGUNG

Anforderungen an eine wirksame Patientenverfügung

MIETRECHT

Keine Frist bei fristloser Kündigung im Wohnraummietrecht

STEUERRECHT

Vorsteuerabzug bei beabsichtigter Unternehmensgründung

STEUERRECHT

Sind negative Zinsen privater Kapitalanleger abziehbar?

News

STEUERRECHT

Positive Zinsen privater Kapitalanleger sind steuerbar nach § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG. Aber was ist in Zeiten von Niedrigzinsen mit negativen Zinsen? Sind diese von den Einkünften nach § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG abziehbar?

Die Finanzverwaltung sagt im BMF Schreiben vom 27.05.2015 nein, kein Abzug negativer Zinsen nach § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG. Danach sind negative Zinsen Werbungskosten, die nach § 20 Abs. 9 EStG nicht abziehbar sind. 

Wir sind dagegen der Ansicht, dass es sich bei den negativen Zinsen auch um Zinsen im Sinne von § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG handelt und sie damit von den sonstigen Kapitaleinkünften abgezogen werden können. Nach zivilrechtlicher und wirtschaftlicher Auslegung sind negative Zinsen ebenfalls als "Zinsen" zu behandeln. Es besteht kein qualitativer Unterschied zwischen positiven und negativen Zinsen, beides sind Zinsen und müssen auch einkommensteuerrechtlich als solche behandelt werden. 

Alle News anzeigen